Mit Storytelling die Köpfe und Herzen erreichen

20. Dez. 2019 | Schuberts Führungshäppchen

Zum Originalartikel auf Business-On

Agile Führung, das klingt nach Aufbruch, Bewegung und Dynamik und ist in den Führungsetagen gerade en vogue. Was es mit diesem modernen Führungsstil auf sich hat, das verrät Jenny Schubert, Inhaberin Die KonturManager in Düsseldorf. Ihr Know-how serviert der Business-Coach in sechs kleinen Häppchen als Fingerfood für Führungskräfte.  

Zum Jahresende oder am Jahresanfang möchten Führungskräfte ihre Mitarbeiter gerne auf neue Ziele für das neue Geschäftsjahr einschwören. Das klingt oft so:

  • „Auch an uns gehen die Veränderungen nicht spurlos vorüber.“
  • „Wir brauchen mehr Umsatz. Ihr müsst mehr verkaufen.“
  • „Wir werden Trainings durchführen, damit Ihr die notwendigen Skills habt. Nächste Woche geht es los.“

Solche Sätze lösen in der Regel keine freudige Aufbruchsstimmung in der Belegschaft aus. Auch die Erwähnung sogenannter buzzwords wie „Digitalisierung“ oder „demografischer Wandel“ versetzt Menschen nicht automatisch in einen Umsetzungsmodus.

Menschen lieben Geschichten

Wie können Führungskräfte erreichen, dass sich Mitarbeiter zu neuen Ufern bewegen und alte Gewohnheiten ablegen? Am besten gelingt dies mit Geschichten, neudeutsch Storytelling. Menschen lieben Geschichten, das bestätigt auch die moderne Hirnforschung. Deshalb faszinieren Heldengeschichten wie „Star Wars“ oder Liebesgeschichten wie „Romeo und Julia“. Wir fiebern mit, wir leiden mit, wir lieben mit, wir kämpfen mit. Der Storytelling-Klassiker „Die Heldenreise“ eignet sich am besten für eine Veränderungsstory.

Vom Außendienstspieler zum Beratungschampion

5 Elemente gehören zu einer wirksamen Veränderungsstory, hier exemplarisch an einem Vertriebsteam durchgespielt.

1. Eine zentrale Metapher, die Herz und Verstand erreicht

  • Die zentrale Metapher ist die Botschaft der Veränderungsstory, die von allen Beteiligten erarbeitet wird.
  • Sie sagt aus, wohin die Reise gehen soll.
  • Auf Basis der zentralen Metapher, z. B. für ein Vertriebsteam „Vom Außendienstspieler zum Beratungschampion“, wird die Rahmengeschichte mit Kernaussagen zu neuen Verhaltensweisen erarbeitet.

2. Einschätzung der Ausgangssituation

  • Die Darstellung der Ausgangssituation würdigt zum einen das Erreichte und macht zum anderen den Anlass zur Veränderung deutlich.
  • Im Falle des Vertriebsteam hieß das: engagierte Spieler waren bisher mit ihren Kunden durch dick und dünn gegangen. Die veränderten Rahmenbedingungen, wie z. B. anspruchsvollere Kundenanforderungen, passen aber nicht mehr zu den routinierten Spielweisen. Der Mannschaftskapitän muss sich eine neue, strategisch bessere Spieltaktik überlegen, bei der alle Spieler mitziehen.

3. Das Ziel steht im Fokus

  • Das Ziel beantwortet die Fragen „Was soll anders werden? Was wollen wir erreichen? Welches neue Verhalten/welche neue Haltung brauchen wir für die Zukunft?“
  • Im Fall des Vertriebsunternehmens steht die Metapher „… zum Beratungschampion“ für das Ziel, dass jeder Vertriebler als Meister/Problemlöser in allen relevanten Fragestellungen des Kunden als kompetenter Ansprechpartner agiert. So wandeln sich das Bild und die Identität des Vertrieblers: der Fokus liegt nicht mehr auf AUSSEN-Dienst, sondern auf BERATUNG und das als Champion. Der Champion tut auch seinen Dienst, er tut es jedoch erfolgreicher.

4. Den Weg mit allen Chancen und Hindernissen aufzeigen

Die Veränderungsstory beschreibt den Weg zum Veränderungsziel und macht aufmerksam auf Belohnungen, aber auch auf mögliche Hindernisse wie z. B. „den inneren Schweinehund“.

  • Alle Maßnahmen wie z. B. Training und Coaching sind nicht mehr losgelöst („Wir machen mal ein Training“), sondern sind eingebettet in die Veränderungsgeschichte.
  • Unter dem Fokus „Beratungschampion sein“ diskutierten die Vertriebler selbstkritisch, was ein „Beratungschampion“ macht bzw. was er nicht macht, welche Fähigkeiten er braucht und welche Werte und Motive ihn antreiben.

5. Ein Symbol unterstützt den Prozess

  • Ein haptisches Symbol (Gegenstand, Bild o. ä.) kann für die zentrale Metapher/Veränderungsstory erstellt werden.
  • Im Fall des Vertriebsunternehmens wurde ein Bild als Symbol ausgesucht: Nach den Sternen greifen – denkt langfristiger mit Euren Kunden.

Mit einer Veränderungsstory schwören Sie nicht nur Ihre Mannschaft ein, auch für Sie als Führungskraft kann die zentrale Metapher eine Inspirationsquelle sein. Greifen Sie doch einfach nach den Sternen – vor und nach der Weihnachtszeit. 

Schreiben Sie mir:

Mit der Übertragung meiner persönlichen Daten und mit der Datenschutzerklärung dieser Website erkläre ich mich einverstanden. Die Daten werden vertraulich und intern behandelt.

2 + 4 =